02.09.2016

Wie der französische Verband FNTR mitteilt, werden am Montag, 05.09.2016, zwischen 07.30 Uhr und 18.00 Uhr zwei Demonstrationszüge auf der A16 nach Calais ziehen. Dabei wird ein Teil der Demonstration die Autobahn ab der Anschlussstelle 53 (Loon-Plage) in Richtung Calais ziehen. Der zweite bricht von der Anschlussstelle 29 (Outreau) aus ebenfalls in Richtung Calais auf.

Mit der von FNTR organisierten Maßnahme soll gegen die anhaltenden Probleme mit Migranten im Bereich des französischen Fährhafens protestiert werden. Es ist mit erheblichen Behinderungen zu rechnen.

Neben Transportverbänden werden sich auch Landwirte, Hafenarbeiter sowie verschiedene Gewerkschaften an den Aktionen in und um Calais beteiligen.

Deren Hauptforderung wird sein, das inzwischen wieder aufgefüllte Camp („Dschungel“), das offensichtlich derzeit rund 10.000 Flüchtlinge „beherbergt“, vollständig zu räumen. Initiatoren haben angekündigt, dass sie eine „Aktion Schnecke“ solange aufrechterhalten wollen, bis diese Forderung erfüllt ist. Die von einem solchen Szenario ausgehenden erneuten Gefährdungen (Staubildung auf Autobahnen vor dem Terminal mit entsprechenden Möglichkeiten zum Entern von Lkw) könnte die Situation für im Stau stehende Lkw eskalieren lassen.

Quelle: DSLV